Die Stiftung

Die Karl-Theodor-Molinari-Stiftung e.V., das Bildungswerk des Deutschen BundeswehrVerbandes (DBwV), wurde am 19. Dezember 1988 in Bonn gegründet. Mit diesem Schritt wollte man die seit Bestehen des Verbandes geleistete Arbeit im Bereich der politischen Bildung auf eine andere organisatorische Grundlage stellen. Dies war zum einen durch die immer umfangreichere Seminartätigkeit notwendig, zum anderen ließ sich damit die Arbeit verbessern, weil man u. a. als eigenständige Einrichtung auch nach außen deutlicher im Kreis anderer Bildungsträger auftreten kann.

Der Name wurde zu Ehren des Gründungsmitgliedes und ersten Bundesvorsitzenden des DBwV, Generalmajor a.D. Karl-Theodor Molinari, gewählt. Ihre offizielle Bildungstätigkeit nahm die Stiftung mit einem ersten Seminar am 8. Juni 1989 auf.

Die Karl-Theodor-Molinari-Stiftung ist seit Jahren Kooperationspartner der Bundeszentrale für politische Bildung und gehört neben anderen Bildungsträgern dem Netzwerk für politische Bildung in der Bundeswehr an.

Die Stiftung ist anerkannt als gemeinnützigen Dingen dienende Einrichtung beim Finanzamt Bonn vom 23. Januar 1989.

In der Navigationsleiste links finden Sie unter "Das Team" Informationen zu den einzelnen Mitarbeitern sowie neben unseren Aufgaben und Zielen, auch Angaben zu unserem Vorstand, dem Kuratorium, der Satzung und der Möglichkeit von Spenden.

Hier wird Ihnen eine aktuelle PDF-Präsentation der KTMS dargestellt welche Ihnen zusammen mit der Selbstdarstellung einen kurzen Überblick über die KTMS bietet.

Für diese Anwendung müssen Sie über das Programm "Acrobat Reader" verfügen.